Almut Möller

Almut Möller ist EU-Expertin im Forschungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e. V. (DGAP) in Berlin. Dort leitet sie das Alfred von Oppenheim-Zentrum für Europäische Zukunftsfragen. Ihre Forschungs- und Publikationsschwerpunkte liegen im Bereich der Entwicklung der Europäischen Union, der EU-Außen und Sicherheitspolitik im Nahen und Mittleren Osten und der deutschen Europapolitik.

Bevor sie 2010 an die DGAP kam, lebte sie als freiberufliche Autorin und Beraterin in London. Von 2002 bis 2008 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Centrum für angewandte Politikforschung (CAP) an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Dort arbeitet sie zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem Forschungsprojekt zur Reform der Europäischen Union, bevor sie die Leitung des EU-Mittelmeerprojekts übernahm. In München war Almut Möller auch Gastdozentin an der Ludwig-Maximilians-Universität sowie an der Hochschule für angewandte Wissenschaften. Seit vielen Jahren ist sie zudem in der europabezogenen Bildungsarbeit tätig.
Forschungsaufenthalte führten Almut Möller an die Renmin University of China in Peking (2006), das Al Ahram Center for Political and Strategic Studies in Kairo (2007) und das American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) an der Johns Hopkins University in Washington D.C. (2008). Almut Möller ist Non-Resident Fellow am AICGS und Associate Fellow am Austria Institut für Europa- und Sicherheitspolitik (AIES) in Maria Enzersdorf bei Wien.

Sie hat Politikwissenschaft, Neuere und Neueste Geschichte und Europarecht an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, am Institut d’Études Politiques in Aix-en-Provence und an der Ludwig-Maximilians-Universität in München studiert. Dort schloss sie ihr Studium 2002 mit einem M.A. ab.

About admin